Verfasst von: Jootje Biljardt, 06.11.2018

Tannhorn

Obwohl wir nicht den ganzen Brienzer Grat machen konnten an diesem Samstag, haben wir doch
einen sehr schönen Abschnitt davon gemeistert!

Um 6.45 Uhr ging es (für mich) los ab Bahnhof Wolhusen. Rita war unsere Chauffeuse, Regula, Peter, Alois und Jootje die dankbaren Mitfahrer! Die eher kurze Autofahrt Richtung Kemmeribodenbad führte uns zum Parkplatz Müllerschwand/Müregg. In raschem Tempo führte die Wanderung über die Allgäuwlücke, Allgäuwhoren auf das Tannhorn (2220m), wobei wir die ganze Zeit eine wunderschöne Aussicht auf die umliegenden Berge und den Brienzersee geniessen konnten. Als wir nach (fast) Rekordzeit schon auf den Gipfel ankamen, gab Alois uns die Schuld dafür! Dabei hatte er selbst ganz klar „Feuer im Füdli“. Scheinbar hatte er am Abend noch einen spannenden Termin und wollte vorher noch „Siesta“ machen! (Ja, ja). Der Abstieg verfolgte über Balmi, den Wannepass, Tannisboden und Müregg wieder zurück zum Parkplatz.
Im Restaurant Alpenröösli gab es dann die wohlverdienten Getränke und so fand diesen grossartigen Tag kurz vor 15.00 am Bahnhof Wolhusen wieder sein Ende. Nochmals ein herzliches Dankeschön an Alois!