Willkommen bei der Ortsgruppe Surental

Nachstehend finden sich ein paar nützliche Informationen zu unserer Ortsgruppe.

Aktuell

Was alles in den Bergen und sonst so läuft ist bei den Tourenausschreibungen ersichtlich.

Altersentsprechend führen wir Touren für folgende Gruppierungen an:
- Kinder- und Familienbergsteigen, für Kinder bis ca. 14 Jahre und ihre Begleitpersonen
- Jugend, ab ca. 14 Jahren
- Aktive
- Senioren

Bergerlebnisse sind gemeinschaftliche Erlebnisse und daher bei der OG Surental grundsätzlich für alle offen. Bitte informieren Sie sich bei der Tourenleiterin oder dem Tourenleiter.

Wintertraining 2018/19
Für das Wintertraining steht uns wiederum die Kanti-Turnhalle, Sursee jeweils am Mittwoch von 20.30 – 21.50 Uhr zur Verfügung. Glücklicherweise konnten wieder neue Leiterinnen und Leiter gefunden werden und das Turnen findet wieder statt.
Weitere Informationen zum Turnen finden Sie HIER.

Senioren
Die Seniorinnen- und Seniorentouren sind nicht fix terminiert. Wer in der angegebenen Woche Lust hat, etwas Tolles zu unternehmen, der melde sich bitte frühzeitig (bis Samstag der Vorwoche) bei der entsprechenden Person.

Material
Für Touren der OG Surental kann Leihmaterial kostenlos bezogen werden. Personen, die Leihmaterial brauchen, müssen dies bis am Mittwoch vor der Tour beim Tourenleiter oder der Tourenleiterin melden.
Alle Mitglieder der OG Surental sind berechtigt, auch für private Touren bei Familie Portmann, Frieslirain 6, Sursee
(041 921 38 28) Leihmaterial abzuholen. Bitte nach der Tour sofort wieder zurückbringen! Auf der Materialliste ist das verfügbare Material ersichtlich.

Geschichte
Die Ortsgruppe Surental wurde in der März-Ausgabe 1927 in der Clubzeitschrift «Pilatus» zum ersten Mal erwähnt. Die Gründung erfolgte am 13. März 1927 in der «Sonne» in Sursee. Der damalige Berichterstatter Josef Gut schreibt: «Immer mehr und mehr machte sich in den letzten Jahren bei uns das Bedürfnis geltend, die aussenstehenden Pilatusmannen zu sammeln, zu engerem Zusammenschluss. Es wurde auch die Aufstellung eines Tourenprogramms in Anlehnung an dasjenige der Sektion Pilatus beschlossen, ebenso die Abhaltung eines Lichtbilder-Vortrages. Die Tagung verlief in schönster Harmonie, nachdem uns der neue Stammbeizer mit blitzendem Auge und mit feurigem «Gormunder» noch gehörig einseifte!» 1928, ein Jahr nach der Gründung, zählte die Ortsgruppe 35 Mitglieder. Heute ist die Mitgliederzahl auf über 779 angewachsen.

Mit einem Jubiläumsfest in der Lidernenhütte, einer Biosphärenwanderung im Entlebuch und verschiedenen Vorträgen konnten wir 2003 unseren 75. Geburtstag in voller Vitalität feiern. Wir zeigten damit aber auch, dass der SAC neben dem Bergsteigen, den Schutz der Gebirgswelt und die Kultur im Alpenraum, als wichtigen Bestandteil des Vereinslebens pflegt ...

Mitte August 2013 konnte das Gipfelkreuz auf dem Tannhorn nach mehreren Versuchen doch noch eingesegnet werden. Lese die unglaubliche Storry in der PDF-Datei hier.