Herbstkletterlager in Norditalien - Lecco

Früh morgens brachen wir in Luzern auf und machten uns auf den Weg in den warmen Süden. Nachdem einige etwas nachschlafen konnten im Auto, erreichten wir im Tessin unser Ziel: Ein sonnig gelegener Klettergarten. Wir machten uns das erste Mal diese Woche vertraut mit Fels und Seil und waren somit eingewärmt und startklar für die Woche. Am Abend erreichten wir den Campingplatz direkt am Comersee, welchen wir fast für uns allein hatten. So konnten wir uns grosszügig ausbreiten mit Zelten, Tischen und Küche.
Die nächsten vier Tage durchquerten wir verschiedenste Felswände in zahlreichen Klettergärten. Für Abwechslung war gesorgt: Mal war der Fels plattig, mal steil und mal landete man zwischen Minzensträuchern. Am Donnerstag gingen wir auf eine Mehrseillängen-Tour, was zusätzlich für Abwechslung sorgte. Zudem sorgten Matthias und Christian dafür, dass wir am Abend noch unsere übrigen Kräfte an einer schwierigen Route los wurden, indem sie diese Toprope einrichteten. Dabei wurden wir immer von unten aus der Hängematte motiviert und angespornt.
Für einen vollen Magen und Gourmetmenüs war Christian verantwortlich. Schon zum Frühstück wurden wir mit Rührei und Porridge kulinarisch gestärkt. Das Abendessen glich einer Gourmetküche, inklusive Dessert. Und wenn jemand noch Hunger haben sollte, dann wurden grosszügige Schlagrahmportionen ins und neben das Maul verteilt. Nach dem Abwasch wurde dann noch lange oder eben so lange, wie man es mit den Mücken aushielt, Karten und andere Spiele gespielt.
Am Freitag brachen wir dann wieder Richtung Norden und kalte Schweiz auf. Wieder machten wir im Tessin Halt, um nochmals einige Felsen hochzuklettern, bevor wir uns dann definitiv durch den Gotthard und somit in die Kälte wagten. In Luzern wurden noch die letzten Essiggurken, Schokoladen und Milchflaschen verteilt, bevor wir uns verabschiedeten. Rückblickend können wir alle auf eine wunderbare, lehrreiche und bereichernde Woche schauen und freuen uns vielleicht schon aufs nächste Jahr…

Verfasst von Stéphanie Bernhard

Erster Klettertag in Lecco, (Foto: Adina Amrhein)
Glace Essen mit perfekter Aussicht, (Foto: Livia Bürkli)
(Foto: Roman Kuhn)
Steiler langer zustieg :-), (Foto: Livia Bürkli)
(Foto: Livia Bürkli)
(Foto: Livia Bürkli)
(Foto: Livia Bürkli)
(Foto: Roman Kuhn)
(Foto: Livia Bürkli)