Abschönen / work & climb

1.6./2.6.2019 Abschönen Umweltprojekt
Leitung: Ursula Wyss und Verantwortliche vor Ort.
Nach dem regnerischen kalten Mai durften wir endlich sommerliche Temperaturen geniessen. Die Stimmung war sehr gut, der Tatendrang spürbar.
Der SAC Pilatus reiste mit 24 Personen ( 7 Frauen, 10 Mannen, 7 Kinder 5-10 Jährig) ins Göschenertal. Die OG Rigi war mit 3 Familien (12 Personen) sehr stark vertreten. Bravo. Insgesamt waren es rund 80 Personen, (5 Sektionen)die im Tal ufrume wollten und es auch taten. Ein intensiver kurzer Herbststurm vom Oktober/November 2018 fällte kleinflächig unzählige Tannen. Jetzt musste nur noch das Kleinholz von den Weiden zusammen getragen werden und es durfte toll – gfüüret – werden. Zur grossen Freude der Kinder.
Auf dem Bahnhofplatz wurden wir herzlich von Fredi Furger begrüsst und anschliessend durfte jedes ein grosszügig gefülltes Lunchsäckli in Empfang nehmen, dann wurden die 5 Schadenplätze, zwischen Göschenen und Abfrutt bekannt gegeben. Und so konnte sich jeder – nach seinem eigenen Können einteilen. Heuer waren wir vorne im Tal, weil ab 1195m (Abzweigung Salbithütte) der Wanderweg für uns gesperrt war. Noch lag zu viel Lawinenschnee und immer wieder lösten sich Steine und Schnee von oben. Wer wandern wollte, musste die asphaltierte Strasse benützen. Das Ziel mit dem Abschönen ist die Weiden zu erhalten und es wird von der Dorfbevölkerung sehr geschätzt. Mich fasziniert jedesmal wieder, wie die Teilnehmerzahl von mal zu mal steigt und auch Familien teilnehmen. Das Zusammensein am Abend und die vielen guten Gespräche unter den SAClern ist immer wieder ein besonderes Erlebnis.
Am Sonntag durften wir das Kraftwerk in Göschenen besichtigen. Mir ist plötzlich bewusst geworden, was es überhaupt alles braucht, bis wir den Strom aus der Steckdose nehmen können.
Das nächste Ufrume Abschönen findet am Sa. 6. Juni 2020 statt.
Bericht von: Ursula Wyss
Fotos: Ursula Wyss & André Wiederhold

(Foto: Ursula Wyss)
(Foto: Ursula Wyss)
(Foto: Ursula Wyss)
(Foto: André Wiederhold)
(Foto: André Wiederhold)
(Foto: André Wiederhold)
(Foto: André Wiederhold)
(Foto: André Wiederhold)