Zurück

Zweieinhalb Gipfel im Lidernengebiet

Wir gehen in Lidernengebiet und dank Unterstützung der Seilbahn sammeln wir gleich zwei bzw. zweieinhalb Gipfel ein inkl. Zwischenabfahrten, bevor wir dann die gut 1000hm lange Abfahrt bis zur Talstation in Angriff nehmen.
Organisierende Gruppe

Stammsektion Aktive

Datum/Dauer

Sa, 12.02.2022

Eventnummer

2022-9639

Veranstaltungsort

Lidernengebiet

Leitung/Betreuung
Leistungen/Preis

Kosten für die Seilbahn müssen individuell übernommen werden

Anmeldung möglich

Vom 01.12.2021 bis zum 31.01.2022

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bitte gib bei der Anmeldung eure Erfahrung an

Touren-Typ

Skitour

Voraussetzungen/Anforderungen

Sicheren Umgang mit LVS und Lawinenausrüstung, sicheres Skifahren in allen Schneearten, Kondition für 1200 Hm

Route/Details

Wir treffen uns am Morgen an der Talstation Riemenstalden und nehmen die Seilbahn hoch zur Bergstation (1716 m). Hier startet nun unsere gemeinsame Skitour.

Das erste Ziel ist das Spilauer Grätli (2277 m). Via Spilauhütten geht es zum Spilauer See, welcher zu dieser Jahreszeit gefroren und eingeschneit sein sollte. Wir passieren den See und steigen dann Richtung Südosten zum Wiss Bödeli auf. Nun folgt ein kurzes Steilstück (38° auf 100 Hm). Entlang der Felsen des Rossstocks geht es in einem weitem Rechtsbogen auf die Schneekuppe - unser Ziel. Dies ist der erste "halbe" Gipfel des Tages. Anschliessend fahren wir auf der Aufstiegsspur zum Spilauer See ab und traversieren in Richtung Spilauer Stock.

Das zweit Ziel ist der Spilauer Stock (2169 m). Am See fellen wir wieder an und via Alt Stafel (1976 m) steigen südostwärts über hügeliges Gelände auf die Terrasse (ca. 2100 m) westlich des Gipfels auf. Über den etwas steileren Westhang (32° auf 60 Hm) geht es auf den Grat hinauf und über diesen bis zum Gipfelkreuz. Nun haben wir Gipfel 1 1/2 erreicht. Es folgt die zweite Abfahrt des Tages. Entlang der Aufstiegsspur fahren wir wieder Richtung Spilauer See ab - je nach Schneeverhältnissen etwas mehr oder weniger.

Das dritte Ziel ist der Hagelstock (2181 m). Ein letztes Mal fellen wir an und steigen zum Übergang (2139 m) zwischen Siwfass und Hagelstock auf. Anschliessend geht es noch ein kurzes Stück über den Grat südwestwärts zum Gipfel. Geschafft, wir haben den 2 1/2 Gipfel erreicht.

Vom Hagelstock starten wir dann die Abfahrt bis hinunter zur Talstation der Seilbahn. Westlich des Hundstocks fahren wir zur Rotenbalm ab und über ein paar kurze Steilstücke (ca. 35° auf 50 Hm) gelangen wir hinunter zum Höch Wald. Hier suchen wir uns einen weg durch die Bäume und auf den Weg hinunter nach Käppeliberg. Bei der Strassen angekommen, müssen wir nun noch ca. 100 m zurück zum Parkplatz laufen.

Sollten die Bedingungen eine Talabfahrt nicht zulassen werden wir wieder zur Bergstation der Seilbahn abfahren und das Bähnli nehmen. Hier könnten wir die gewonnene Zeit dann ja für einen kurzen Abstecher und Erfrischung auf schönen Lidernenhütte verwenden.

Schwierigkeit

ZS

Profil

Aufst: 1150 Hm/5 h, Abst: 1700 Hm/2 h

Anreise mit:

PW

Benötigtes Material

Standard Skitourenausrüstung - Detailinfos und Ausrüstungsliste erfolgen nach der Anmeldung

Zeit und Treffpunkt

ca. 7 Uhr Talstation Riemenstalden - Detailinfos erfolgen nach der Anmeldung

Zurück

Ausrüstungslisten

Hier findest du unsere von den Tourenleitenden empfohlene Liste zur Ausrüstung: