Zurück

Schlossberg Überschreitung

Lange und anspruchsvolle Hochtour in wilder Umgebung. Auf einige recht schwierige, aber gut abgesicherte Seillängen folgt eine lange Gratüberschreitung.
Organisierende Gruppe

Stammsektion Aktive

Datum/Dauer

Sa, 02.07.2022 - So, 03.07.2022

Eventnummer

2022-9615

Leitung/Betreuung
Leistungen/Preis

Hüttenübernachtung und Bahnbillete, mit Halbtax Total ca. 90 CHF

Anmeldung möglich

Vom 06.05.2022 bis zum 17.06.2022

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bitte Referenztouren angeben und wer eine Zweierseilschaft führen könnte. Teilnehmerzahl je nach Anzahl Seilschaftsführer.

Touren-Typ

Hochtour

Voraussetzungen/Anforderungen

Sicheres Klettern mit Bergschuhen im 3. Grad, Seillängen im Nachstieg 4b, sicheres Gehen im Firn 40°, Kondition für eine 12-stündige Tour mit 1700Hm Abstieg.

Route/Details

1. Tag: Talstation Fürenalpbahn - Spannorthütte
2. Tag: Spannorthütte - Schlossberglücke - Schlossberg S-Wand und S-Flanke - Hinter Schloss P. 3133 - Vorder Schloss P. 2931 - Älplilücke - Guggital - Brüsti - Attinghausen (Seilbahn)

Schwierigkeit

ZS, 4b

Profil

1. Tag: Aufst: 900 Hm/3 h
2. Tag: Aufst: 1400 Hm/5 h, Abst: 1700 Hm/7 h

Anreise mit:

ÖV

Benötigtes Material

Grundausrüstung Hochtour (siehe Ausrüstungsliste SAC Pilatus), mit Übernachtung, Helm, Abseilgerät, ev. gemeinsames Klettermaterial nach Absprache

Sonstiges

Je nach Verhältnissen und wie wir zeitlich unterwegs sind ist auch ein Abstieg über die N-Flanke des O-Gipfels P. 3093 (kürzer) oder vom Guggital und über das Guggitaler Furggi zurück ins Engelberger Tal möglich.

Zeit und Treffpunkt

11:00 Uhr Bahnhof Luzern

Zurück

Ausrüstungslisten

Hier findest du unsere von den Tourenleitenden empfohlene Liste zur Ausrüstung: