Zurück

Uri at its Best Vol. 5: Sustener Gneis

Die legendäre Uri@its Best geht in die fünfte Runde. Diesmal widmen wir uns den schönen Gneiszacken rund um den Sustenpass.

Organisierende Gruppe

Stammsektion Aktive

Datum/Dauer

Fr, 06.08.2021 - Mo, 09.08.2021

Eventnummer

2021-7506

Leitung/Betreuung
Leiter wurde gelöscht.
Touren-Typ

Hochtour

Voraussetzungen/Anforderungen

Sicheres und zügiges Steigen im vierten Grad mit Bergschuhen und im fünften mit Kletterfinken. Effizientes Seilhandling und eine gewisse Begabung beim Dichten von Schnupfsprüchen. Kondition für vier strenge Tage. Uri@its Best Erfahrung schadet nicht.

Route/Details

Im Licht des erwachenden Tages marschieren wir am ersten Tag auf guter Wegspur durchs Obertal zum tiefsten Punkt zwischen Undertal- und 5-Fingerstock. Der Südwestgrat des 5-Fingerstock bietet mit 12 Seillängen in solidem Fels einige schöne Klettermeter. In der Schlüsselstelle ist man froh um seine fünf Finger. Mehr vom Söttigen heissts am zweiten Tag, nur das wir uns jetzt dem Nachbar, nämlich dem Undertalstock, widmen. Hier sind vielleicht die Kletterfinken gar nicht so verkehrt, heisst es doch, das eine oder andere Mal fein antreten. Nach dem Klettern gönnen wir uns vielleicht ein erfrischendes Bad im kleinen Seelein. Getreu nach dem Uri@its Best-Motto "Nach dem Gipfel ist vor dem Aufstieg" steigen wir am gleichen Tag noch zur Sustlihütte hoch. Tag drei bietet mit dem Wendenhorn wiederum Gneis vom feinsten. Am Vorbau des Südostgrates kann man ruhig die Hände aus den Taschen nehmen. Die V-er-Stellen sind auch mit Finken spannend. Danach ist genussvolles Steigen angesagt. Während sich am Undertalstock manchmal die Seilschaften stapeln, trifft man hier weder Halli-Galli am Einstieg noch Hochgebirgs-Makrame an. Am vierten Tag überschreiten wir Trotzig- und Wichelplanggstock. Trotz der geringen Schwierigkeiten sollte man die gut 20 Seillängen nicht unterschätzen.

Schwierigkeit

ZS, 5b

Zeit und Treffpunkt

Achtung: Anreise am Vorabend!


Zurück


Ausrüstungslisten

Hier findest du unsere von den Tourenleitern empfohlene Liste zur Ausrüstung: