Zurück

Lärchenglühen; Spätherbst-Wanderung im Tessin

Die Lärchenwanderung zur Btta d'Orsalia oberhalb von Bosco Gurin und der Höhenweg zur Grossalphütte sind die Ziele des ersten Tages. Am zweiten Tag wandern wir zum Pizzo Bombögn. Dieser Gipfel wartet mit einer besonderen Attraktion auf.
Organisierende Gruppe

Stammsektion Senioren Tourengruppe

Datum/Dauer

Mo, 18.10.2021 - Di, 19.10.2021

Eventnummer

2021-7388

Leitung/Betreuung
Anmeldung

Keine Online-Anmeldung

Per E-Mail mit Angabe der SAC-Mitgliedernummer

Touren-Typ

Wanderung

Für Anfänger geeignet

Ideale Tour für Einsteiger

Voraussetzungen/Anforderungen

keine

Route/Details

Anfahrt mit öV nach Bosco Gurin (1500 m). Der steile Anstieg durch den farbenprächtigen Lärchenwald zur Btta Orsalia (2440 m) machen die paar hundert Höhenmeter zum Kinderspiel... Genussvolle Wanderung auf dem Höhenweg zum Schwarzsee und über das Herli zur bewarteten Grossalphütte (1884 m).
Am zweiten Tag wandern wir über den Passo Quadrella zu Punkt 1994 unterhalb des Pizzo Bombögn (2331 m). Von hier erreichen wir über eine Steilstufe eine 300 m lange, ca. 2 m hohe und 1 m breite Trockensteinmauer, welche uns wie eine Himmelsleiter auf den Pizzo führt. Die Mauer wurde 1948 erbaut, um die gefrässigen Ziegen abzuhalten. Ein grossartiges, einzigartiges Bauwerk in der Tessiner Bergwelt. Auf dem Gipfel geniessen wir eine herrliche Rundsicht. Abstieg zurück zu Punkt 1994. Via Pian Crosc erreichen wir Bosco Gurin.

Schwierigkeit

T3

Profil

1. Tag: Aufst: 1120 Hm/3.5 h, Abst: 700 Hm/1.5 h
2. Tag: Aufst: 1100 Hm/3.5 h, Abst: 1600 Hm/3.5 h

Benötigtes Material

Hüttenschlafsack, Stirnlampe, Proviant für 2 Tage

Zeit und Treffpunkt

Bahnhof Luzern, Gleis 6, 7.10 h, Abfahrt 7.18 h

Zurück

Ausrüstungslisten

Hier findest du unsere von den Tourenleitern empfohlene Liste zur Ausrüstung: