Zurück

Event abgesagt!

Gross Muttenhorn (3099 m) E-Grat

Das grosse Muttenhorn kennen die meisten Alpinisten als Skitour im Frühsommer vom Furkapass aus. Wir versuchen es mal andersrum vom gleichen Standort aus als interessante Gipfelüberschreitung mit dem Charakter einer kombinierten Hochtour / Alpinwanderung. Aufstieg über den steilen Ostgrat auf den Gipfel, Traversierung via Westgrat, Tällilücke, Muttgletscher zurück zum Furkapass.

Datum/Dauer

Mo, 30.08.2021

Organisierende Gruppe

Stammsektion Senioren Tourengruppe

Eventnummer

2021-7372

Leistungen/Preis

Mitfahrkosten PW gemäss SAC Reglement.

Leitung/Betreuung
Anmeldung

Keine Online-Anmeldung

Winet Bruno, Tel.: 041 370 76 37, Mobile: 077 402 59 68, E-Mail: bruwina2@bluewin.ch

Touren-Typ

Hochtour

Schwierigkeit

T5 (Anpruchsvolles Alpinwandern)

Voraussetzungen/Anforderungen

Trittsicherheit und schwindelfrei. Kondition für 7 - 8 h Auf- und Abstieg.

Route/Details

Der imposante Ostgrat des Gross Muttenhorns ist schon fast eine alpinistische Angelegenheit (T4+) mit einfachen Felspassagen, Blockschutt und Geröllflanken. Die Route führt von der Passhöhe südostwärts auf anfänglich markierten Weg via Sattel P. 2732 (Stotzigen Firsten), dann in südlicher Richtung absteigend auf ca. 2500 m. Ab hier, entlang von Wegspuren, hinauf zu den Muttenstöck P. 2611 wo der Ostgrat ansetzt. Diesem folgen wir ziemlich anstrengend meist auf dem Grat oder leicht links davon bis zum Gipfel auf 3099 m, wo uns eine tolle Aussicht erwartet. Der Abstieg über den West- Nordwestgrat bis zum Sattel P. 2799 ist teilweise ruppig mit einfachen Kletterpassen, welche aber auch südseitig umgangen werden können. Ab dem erwähnten Punkt stösst man auf Wegspuren die den Tällistock südwärts umgehen, dann auf gut markierten Pfaden via Tällilücke 2720 m wieder zurück zum Ausgangspunkt Furkapass.

Profil

Aufst: 940 Hm/5 h, Abst: 940 Hm/3 h

Anreise mit

PW

Zeit und Treffpunkt

wird später bekanntgegeben

Benötigtes Material

Hochtouren-taugliche Bergschuhe, Helm, evt. Eispickel

Zurück