Zurück

Pilatus 2118 m

Ab auf den Hausberg per Ski

Organisierende Gruppe

Stammsektion Aktive

Datum/Dauer

So, 08.03.2020

Eventnummer

2020-5417

Leitung/Betreuung
Anmeldung möglich

Vom 09.02.2020 bis zum 06.03.2020 20:00

Touren-Typ

Skitour

Voraussetzungen/Anforderungen

Skitourenerfahrung und Kondition für 1350 Hm, beherrschen der Spitzkehre, Skitechnik auch bei schwierigen Schneeverhältnissen

Route/Details

Er ist Namensgeber unserer Sektion und Hausberg, welcher sagenumwoben vom römischen Stadthalter Pontius Pilatus den Namen vererbt bekam. So soll dieser im Pilatussee versenkt worden sein, und wer weiss wo er heute noch sein Unwesen treibt, nachdem der See längst verlandet ist... Auf unserer Skitour schliesse ich eine Begegnung mit ihm jedoch zu 99% aus. Mit besten Schneeverhältnissen und Sonnenschein pur rechne ich aber zu 100%... Wir fahren mit den PW's bis Lütoldsmatt und steigen von hier in Richtung Osten bis Punkt 1304 m zum Meisibach empor. Weiter durch ein Waldstück im Grätsch auf die Alp Fräkmünt und nordöstlich über die Chilchsteine Richtung Gipfel. Hier müssen wir den Platz wohl mit Touristen aus allen fernen Ländern teilen, was aber unserem Erlebnis in keinster Weise abträglich sein wird. Im Gegenteil, die plötzliche Geschäftigkeit macht es ja grade so speziell und unser Gefühl, aus eigener Kraft auf den Gipfel gestiegen zu sein und intensive Einblicke in winterliche Landschaften gehabt zu haben, macht den Wunsch auf eine Fahrt mit der Bahn nichtig. Wir geniessen das Panorama, picknicken und bereiten uns bald auf die Abfahrt vor. Diese führt uns erst zur Alp Fräkmünt, dann über einen Gegenanstieg zur Musflue via Schy zurück zur Lütoldsmatt.

Schwierigkeit

WS

Profil

Aufst: 1350 Hm/4.5 h, Abst: 1350 Hm/2 h

Benötigtes Material

Komplette Skitourenausrüstung, LVS, Lawinenschaufel, Sonde

Zeit und Treffpunkt

Wird am Vorabend der Tour bekannt gegeben


Zurück


Ausrüstungslisten

Hier findest du unsere von den Tourenleitern empfohlene Liste zur Ausrüstung: