Zurück

Piz Lischana-Piz d'Immez-Piz Cristanas-Piz Rims

Auf den Piz Lischana 3105m und über drei weitere Dreitausender. Am Schluss der Tour noch durch die eindrückliche Uina Schlucht. Eine landschafltlich abwechslungsreiche Tour in den Bündneralpen während drei Tagen.

Organisierende Gruppe

Stammsektion Senioren Tourengruppe

Datum/Dauer

Do, 20.08.2020
und weitere

Eventnummer

2020-5270

Veranstaltungsort

Grenzgebiet Bündnerland und Südtirol

Leitung/Betreuung
Leistungen/Preis

CHF 150.-- (ÖV mit Halbtax, Übernachtung) und Euro 45.-- für die Übernachtung mit HP in der Sesvennahütte.

Touren-Typ

Wanderung

Voraussetzungen/Anforderungen

gute Kondition bis 8 Std., Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Geländegängigkeit.

Route/Details

Am ersten Tag steigen wir auf die Lischanahütte und machen es uns gemütlich in der Hütte, um dann gestärkt am zweiten Tag zum Piz Lischana auf 3105 müM und über drei weitere 3000er Gipfel zu steigen. Über den Sesvennapass 2818 müM wandern wir dann zur Sesvennahütte 2258 müM im Südtirol ab, wo wir das zweite Mal übernachten. Es ist eine lange Tour von 8 Stunden im Bereich T4. Es besteht die Möglichkeit, am 2. Tag in einer zweiten Gruppe die kürzere Variante von 6 - 7 Std. zu wählen. Wird dann in der Hütte genau besprochen. Wir gehen zum Teil über Blockgesteine und evtl. noch Schnee. Alles wunderschön ! Der dritte Tag führt uns durch die Uina Schlucht nach Sur En (wieder in der Schweiz), wo wir unsere Tour beenden und die Heimfahrt antreten.

Schwierigkeit

T4

Profil

1. Tag: Aufst: 1000 Hm/3.25 h
2. Tag: Aufst: 1100 Hm/5 h, Abst: 1250 Hm/3 h
3. Tag: Aufst: 50 Hm, Abst: 1200 Hm/4.5 h

Benötigtes Material

gute Wanderschuhe, Stöcke, für jedes Wetter Wanderbekleidung, Handschuhe und Mütze oder Stirnband, Zwischenverpflegung für drei Tage, Ersatzwäsche, Hüttenschlafsack. Ganz wichtig: SAC Ausweis (wird verlangt) und Euro.

Zeit und Treffpunkt

Bahnhof Luzern, Zeit wird noch bekannt gegeben.


Zurück


Ausrüstungslisten

Hier findest du unsere von den Tourenleitern empfohlene Liste zur Ausrüstung: