Zurück

Lötschental: kurze Aufstiege-lange Abfahrten

Das urtümliche Tal mit seinen Walliser Stadel besticht als Touren- und Freeridedestination mit seinen Abfahrten in alle Himmelsrichtungen und in verschiedene Täler. Das Lötschental ist sehr schneesicher. Die bei uns typischen West- und Nordwestlagen laden dort viel Schnee ab. Von sanften Abfahrten entlang von Lärchen, über eng eingeschnittene Felscanyons, wie dasjenige am Spalihorn, bis hin zu den grossen Nordabfahrten ins Gasterntal, wo je nach Variante auch eine Abseilfahrt nötig ist, wird alles geboten.

Organisierende Gruppe

Stammsektion Aktive

Mit Bergführer
Datum/Dauer

Do, 21.02.2019 - Mo, 25.02.2019 (5 Tage)

Eventnummer

2019-3570

Veranstaltungsort

Lötschental

Leitung/Betreuung
Leistungen/Preis

Fr. 1240.--: inkl. Betreuung durch Bergführer, Halbpension und Skitickets. Nicht im Preis inbegriffen: Anreise (ca. Fr. 100.--) und Lunch

Touren-Typ

Lager/Tourenwoche
Skitour

Voraussetzungen/Anforderungen

sicheres Skifahren bei allen Schneeverhältnissen, Freude an langen Abfahrten, Kondition für bis zu 3-stündige Aufstiege

Route/Details

Mit den Bahnen der Lauchernalp bis in eine Höhe von über 3000 m und kurzen Aufstiegen erreichen wir die langen Abfahrten. Ganz interessant ist auch das Backcountry zwischen der Lauchernalp und dem nahen Skigebiet Jeizinen. Hier warten drei nach Nordosten ausgerichtete Täler, die den Schnee konservieren. Der Blick vom Niwen 2768 m oder den andern Gipfeln auf all die Walliser Viertausender ist gewaltig. Highlights sind die Skisafari vom Hockenhorn über die Gitzifurggu nach Leukerbad mit dem Rückweg aus dem Skigebiet Leukerbad/Torrenthorn über den Restipass. Ebenfalls Spitze ist die Abfahrt entlang dem Tennbachhorn und durch das „Im Tellin“ direkt nach Blatten, wo wir im Traditionshaus Hotel Edelweiss logieren werden.

Schwierigkeit

ZS

Anreise mit:

ÖV

Benötigtes Material

gemäss Detailinfos


Zurück