Zurück

Bishorn

Lange Skitour auf einen der leichteren 4000er im Wallis.

Organisierende Gruppe

Stammsektion Aktive

Datum/Dauer

Sa, 06.04.2019 - So, 07.04.2019 (2 Tage)

Eventnummer

2019-3434

Veranstaltungsort

Zinal

Leitung/Betreuung
Leistungen/Preis

Fahrt mit dem Auto nach Zinal, Abrechnung gemäss Spesenreglement, Übernachtung und Verpflegung auf der Hütte

Touren-Typ

Hochtour
Skitour

Voraussetzungen/Anforderungen

Ausgezeichnete Kondition, Skihochtourenerfahrung, Höhenverträglichkeit

Route/Details

Das Bishorn muss im Gegensatz zu anderen leichten Walliser 4000er ohne Seilbahnunterstützung - und daher mit viel Schweiss - erklommen werden.

Wir fahren mit dem Auto nach Zinal. So können wir den langen Anstieg von fast 2000 Hm rechtzeitig zu starten. Der Winterweg zur Cab. de Tracuit führt mit Blick auf das beeindruckende Panorama von Dent Blanche, Zinalrothorn, Weisshorn & Co. das Val d'Anniviers hinauf bis wir links Richtung Col de la Vache abdrehen. Ist dieser erklommen, bleibt wenig Zeit zum rasten. Denn nach einer kurzen Abfahrt folgt der immer steiler werdende Anstieg zur Cabanne du Tracuit. Die letzten Meter zur Hütte müssen wir evtl. die Ski aufschnallen und entlang von Ketten etwas kraxeln. Der lange Aufstieg mit schwerem Rucksack hat Kräfte gekostet und so werden wir trotz der Höhe in der Nacht hoffentlich gut schlafen.

Am nächsten Morgen geht es über den zunächst flachen Turtmanngletscher Richtung Bishorn. Am Gipfelgrat müssen wir je nach Verhältnissen evtl. Steigeisen anlegen. Auch heute wird es ein anstrengender Tag, denn die Abfahrt nach Zinal ist lang und hat noch einen Gegenanstieg. Doch wenn die Verhältnisse stimmen und der Firn (oder Pulver?) unter den Skiern stobt, nehmen wir das gerne in Kauf...

Schwierigkeit

ZS

Profil

1. Tag: Aufst: 1900 Hm/8 h, Abst: 200 Hm/0.5 h
2. Tag: Aufst: 1200 Hm/4 h, Abst: 2900 Hm/4 h

Anreise mit:

PW

Benötigtes Material

Komplette Skihochtourenausrüstung + Material für Hüttenübernachtung

Zeit und Treffpunkt

tbd


Zurück