Zurück

Wanderwoche Innsbruck

Wanderwoche in Tirol mit Besichtigung von Sehenswürdigkeiten, vor allem bei schlechterem Wetter

Organisierende Gruppe

Stammsektion Senioren Wandergruppe

Datum/Dauer

So, 22.09.2019 - Fr, 27.09.2019

Eventnummer

Wanderwoche Innsbruck

Leitung/Betreuung
Leistungen/Preis

CHF 650: Mitfahrkosten, Hotel mit Frühstück (Basis Doppelzimmer), Abendessen, Innsbruck-Card (Verkehrsmittel, Seilbahnen, Eintritte für 3 Tage)

Anmeldung möglich

Vom 01.01.2019 12:00 bis zum 20.08.2019 12:00

Anmeldung

Nur per email. Zunächst provisorisch, möglichst bis 31.05., definitiv bis 20.08. (sofern im Hotel noch Zimmer frei sind)

Fuchsberger Werner, Tel.: +41 41 340 13 94, Mobile: +41 79 735 33 82, E-Mail: werner@fuchsberger.ch

Touren-Typ

Wanderwoche

Voraussetzungen/Anforderungen

Kondition auch für die Höhenmeter auf und ab, Interesse auch für Kulturelles

Route/Details

Angesprochen sind Seniorinnen und Senioren, die sich sowohl für das Wandererlebnis in Tirol als auch für das Besuchen von Sehenswürdigkeiten begeistern können. Die Auswahl der Wanderungen ist abhängig von den Wünschen der Teilnehmer, von den Verhältnissen (Wetter, Wege) und dauern in der Regel pro Tag 4 bis 6 Stunden.
Vorschläge für die einzelnen Tage:
1. Tag (So): Anreise mit PW über die Arlbergroute. Mittagessen im Bretterkeller (ca. 12:30). Wanderung von dort über den Tummelplatzweg zum Schloss Ambras. Besichtigung des Schlosses. Rückweg: Schlossbach, Moorrundweg Tantegert, Bederlungerweg zu den Autos. Zimmerbezug im Hotel Huberhuf, Rum, Abendessen im Hotel
2. Tag (Mo) Zirbenweg. Mit der neuen Patscherkofelbahn zum Berghaus und Aufstieg zum Gipfel; prächtiger Rundblick. Abstieg nach Osten. Zirbenweg. Es ist möglich, dass wegen Umbauarbeiten an den Glungezerbahnen, die Abfahrt nach Tulfes nur teilweise möglich ist. So kann es sein, dass der Abstieg auf einem nicht üblichen Weg erfolgt, z.B. Almenweg.
3. Tag (Di) Nordkette-Goetheweg. Bergbahn via Hungerburg, Seegrube zum Hafelekar. Höhenweg (Goetheweg) zur Mandlscharte und Arzlerscharte. Abstieg zur Rumeralm, teilweise geröllig, und nach Rum.
4. Tag (Mi) Achenseewanderung. Fahrt nach Pertisau am Achensee. Wanderung zur Gaisalm. Einkehr und Rückfahrt mit dem Schiff nach Pertisau. Nachmittag Besichtigung der Stadt Schwaz und/oder Hall.
5. Tag (Do) Einsame Sellrainer Berge und Kalkkögel: Autofahrt zur Kemater Alm. Aufstieg durch das Senderstal zum Sendersjöchl. Stubaier Höhenweg: Steinkogl - Seejöchl - Adolf Pichler Hütte - Kemater Alm.
6. Tag (Fr) Vormittag: Stadtrundgang Innsbruck. Nachmittag Heimfahrt über den Arlberg.

Schwierigkeit

T2 - T3

Profil

1. Tag: Aufst: 190 Hm/0.75 h, Abst: 190 Hm/0.75 h
2. Tag: Aufst: 300 Hm/1 h, Abst: 900 Hm/3.5 h
3. Tag: Aufst: 300 Hm/1.5 h, Abst: 1700 Hm/4.5 h
4. Tag: Aufst: 150 Hm/1 h, Abst: 150 Hm/0.5 h
5. Tag: Aufst: 1100 Hm/3.5 h, Abst: 1100 Hm/3 h

Anreise mit:

PW

Benötigtes Material

Wanderstöcke, Regenschutz, Sonnenschutz, Wanderschuhe (teilweise Geröll, keine Halbschuhe)

Sonstiges

Die Hotelreservierung nehmen die Teilnehmer nach dem email an den Tourenleiter selbst vor [https://www.hotel-huberhof.at/]. Bezug nehmen auf die Gruppe Fuchsberger.
Ab 20.06. ist der Rücktritt mit Kosten verbunden.
Online-Karte: https://opentopomap.org/#map=11/47.2708/11.4759

Zeit und Treffpunkt

08:00 Uhr, Parkplatz gegenüber Brauerei Eichhof



Zurück


Ausrüstungslisten

Hier findest du unsere von den Tourenleitern empfohlene Liste zur Ausrüstung: