Zurück

Max. Teilnehmerzahl erreicht. Anmeldung auf Warteliste möglich.

Spruga - Capanna Arena - Cimalmotto - Bosco Gurin

Steile Aufstiege, malerische Bergseen und Bäche, einsame Täler und Alpen mit rezentem Käse – und immer eine tolle Aussicht

Datum/Dauer

Mi, 21.08.2024 - Fr, 23.08.2024 (3 Tage)

Organisierende Gruppe

Stammsektion Senioren Wandergruppe

Eventnummer

2024-13956

Leistungen/Preis

Total ca. Fr. 200.00
Hinreise: Luzern – Locarno – Spruga, ca. 35.00
1. Nacht: Übernachtung und Nachtessen, ca45.00
2. Nacht. Halbpension ca. 80.00
Rückreise: Bosco Gurin – Locarno – Luzern, ca. 35.00

AGB (Auszug Kurs- und Tourenreglement)

Anmeldung möglich

Vom 05.01.2024 bis zum 07.08.2024 12:00

Bestätigte Anmeldungen

ausgebucht (8/8)

(min. 4 Teilnehmende)

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bei Anmeldung per email oder Telefon bitte Mitgliedernummer angeben.

Lehner Hanspeter, Tel.: 041 340 05 36, Mobile: 079 710 55 49, E-Mail: hp.lehner@gmx.ch

Touren-Typ

Wanderung

Schwierigkeit

T3 (anspruchsvolle Bergwanderung)

Voraussetzungen/Anforderungen

Ausdauer für drei Tage mit vier- bis fünfstündiger Wanderzeit bei ca. 10 km, Trittsicherheit

Route/Details

Die Tour startet zuhinterst im Onsernonetal in Spruga, wo es einmal viele Deutschschweizer Aussteiger gab. Über teilweise verlassene Alpen gelangen wir zum Lago di Salei, wo ein Bad wartet. Bis zur Capanna Arena, einer Selbstkocherhütte, in der wir am ersten Abend übernachten, ist es nun nicht mehr weit.
Von der Arenahütte geht es am zweiten Tag über diverse Alpen einer Bergflanke entlang zur Alpe Porcaresc, wo Käse produziert wird. Nun steigt man hoch zum Passo della Cavegna, hinter dem ein See zum Bade lädt – sofern nicht ein giftiger Wind weht. Nun geht’s immer bergab dem Ri di Sfi nach. Bevor man vor Cimalmotto wieder leicht aufsteigen muss, überquert man einen wilden Bach. Wir übernachten in der privaten Capanna La Reggia und lassen uns das Abendessen servieren.
Kontinuierlich steigen wir am dritten Tag durch den Lärchenwald hoch, vorbei an der malerischen Alpe Cava und gelangen mit einiger Anstrengung zum Passo Quadrella. Nach einem anfänglich steilen Abstieg geht es längere Zeit dem wilden Bach Rovana di Bosco Gurin entlang bis zum einzigen deutschsprachigen Dorf im Tessin!

Profil

1. Tag: Aufst: 1000 Hm/3 h, Abst: 450 Hm/1 h
2. Tag: Aufst: 630 Hm/2 h, Abst: 920 Hm/2.5 h
3. Tag: Aufst: 780 Hm/2.5 h, Abst: 690 Hm/1.5 h

Anreise mit

ÖV

Zeit und Treffpunkt

Treffpunkt Bahnhof Luzern Kiosk oben 7.05
Hinreise: Luzern ab 7.18, - Spruga 11.34 an
Rückreise: Bosco Gurin 14.59 ab – Luzern 19.41 an

Benötigtes Material

Zwischenverpflegung aus dem Rucksack, Regenschutz, eventuell Wanderstöcke, Leintuchschlafsack, Anteil Essen Cap. Arena, Morgenessen 2. Tag