Zurück

Anmeldefrist für Event ist abgelaufen!

Affenschlucht Irchelturm

Der Töss entlang wo die Biber hausen, vorbei an Rebbergen und hinauf zum Irchelturm mit wunderschöner Fernsicht

Datum/Dauer

Fr, 22.03.2024 (1 Tag)

Organisierende Gruppe

Stammsektion Senioren Wandergruppe

Eventnummer

2024-13928

Leistungen/Preis

Billett Basis Halbtax ab Luzern ca CHF 40.00

AGB (Auszug Kurs- und Tourenreglement)

Anmeldung möglich

Vom 05.01.2024 bis zum 19.03.2024 12:00

Bestätigte Anmeldungen

ausgebucht (11/11)

(min. 4 Teilnehmende)

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bei Anmeldung per email oder Telefon bitte Mitgliedernummer angeben.

Fischer Beatrice, Tel.: 041 490 23 35, Mobile: 079 654 94 34, E-Mail: trix.fischer@bluewin.ch

Touren-Typ

Wanderung

Schwierigkeit

T1 - T2 (einfache Wanderung - einfache Bergwanderung)

Voraussetzungen/Anforderungen

Kondition für 14 km lange Wanderung

Route/Details

Wir reisen mit dem Zug nach Winterthur und Bus nach Neftenbach. Kurz nach dem Start machen wir einen Abstecher hinunter zur Affenschlucht. Weiter geht es auf flachem Weg knapp 3 km der Töss entlang, wo die Spuren der Biber sichtbar sind.
Ein erster kurzer steiler Aufstieg führt hinauf zum Talgut und auf dem Weg zur Hueb wandern wir an Rebbergen vorbei. Kurioses gibt es am Wegrand zu sehen und das eine oder andere lässt uns schmunzeln. Im leichtem Anstieg geht es durch lichten Wald weiter zur Breitmatt, (Moorgebiet und Forsthütte) wo wir Mittagsrast halten. Von da ist es nicht mehr weit zum Irchelturm. Wer gerne hoch hinaus mag, kann den 28 Meter hohen Turm besteigen und die Aussicht geniessen. Kurz darauf erreichen wir das Dorf Burch. Hier ist die Wende und wir gehen durch Wiesen- Waldwege wieder in Richtung Neftenbach.
Am Schluss durch Wohnviertel und über den Näfbach treffen wir in Neftenbach ein, von wo wir unsere Heimreise in die Region Luzern antreten.

Profil

Aufst: 420 Hm/2.50 h, Abst: 410 Hm/2 h

Anreise mit

ÖV

Zeit und Treffpunkt

Bahnhof Luzern 06.50 Uhr beim Perron (noch unbekannt)

Benötigtes Material

Proviant aus dem Rucksack, genug zu trinken und evtl. Wanderstöcke sowie Regenschutz

Sonstiges

Billette bitte selber lösen