Zurück

Anmeldefrist für Event ist abgelaufen!

Weitwanderung Piemont: Von Bassura im Valle Maira nach Terme di Valdieri im Valle Valasco

Durch die westlichen Seealpen: Verträumte Täler, Thermalquellen und Europas höchstgelegenes Kloster

Datum/Dauer

Sa, 06.07.2024 - So, 14.07.2024 (9 Tage)

Organisierende Gruppe

Stammsektion Senioren Wandergruppe

Eventnummer

2024-13914

Leistungen/Preis

Genauere Angaben folgen später. Anzahlung von Fr. 150.00 bei der Anmeldung. Angaben ohne Gewähr: Halbpension 8 x 75 Euro = 600 Eu, Reise ca. 150 Eu, Diverses 100 Eu. Total ca. 850 Eu

AGB (Auszug Kurs- und Tourenreglement)

Anmeldung möglich

Vom 05.01.2024 06:00 bis zum 10.06.2024 12:00

Bestätigte Anmeldungen

ausgebucht (7/7)

(min. 5 Teilnehmende)

Anmeldung

Online-Anmeldung

Bei Anmeldung per email oder Telefon bitte Mitgliedernummer angeben.

Lehner Hanspeter, Tel.: 041 340 05 36, Mobile: 079 710 55 49, E-Mail: hp.lehner@gmx.ch

Touren-Typ

Wanderwoche

Schwierigkeit

T3 (anspruchsvolle Bergwanderung)

Voraussetzungen/Anforderungen

Lust und Kondition für sieben Tage wandern mit täglichen Auf- und Abstiegen von 1000 - 1700 Meter, teilweise lange Distanzen, was 5 – 7 Wanderstunden bedeutet; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit; Flexibilität bei den Unterkünften; Bereitschaft für die Anreise mit Bahn und Bus.

Route/Details

Weitwandern hat den besonderen Reiz, dass man jede Nacht an einem neuen Ort übernachtet und andere Menschen trifft. Immer wieder wird man beim Überqueren von Pässen überrascht von neuen Landschaften und Stimmungen. Die Landschaft der westlichen Seealpen weist ein raues, stark gegliedertes Relief auf, das kaum Dörfer zulässt. Die GTA führt also durch eine sehr einsame Gegend und ist besonders auch für Botaniker interessant. Gleich zwei Thermalbäder sorgen für Entspannung. Dazwischen liegt Europas höchstes Kloster. Fremde Völker wie Sarazenen zogen über den Colle di Sant’Anna, Schmuggler und Händler, die vor allem Öl und Salz zwischen der Provence und dem Piemont verschacherten. Später sorgte das Militär mit blutigen Kämpfen für Aufruhr.
Wir starten in Bassura im Valle Maira und wandern über Hügel und an Kapellen und Weilern vorbei nach Celle di Macra. Über lange Graskämme mit hervorragender Sicht bis zum Monviso (wenn es dann nicht Nebel hat) erreichen wir das Santuario San Magno mit sehenswerten Fresken. Im Schnittpunkt dreier Täler überzieht ein dichtes Netz von Militärstrassen die Passregion zwischen Maira-, Grana- und Sturatal. Im Kontrast zu den offenen Gras- und Wüstenbergen steht die wilde Schlucht des Valle della Madonna, die nach Sambuco hinunterführt. Der Übergang ins Nachbartal ist von Steilheit geprägt. Doch auf dem Wiesenplateau der Caserma staunt man dann über das herrliche Panorama und die tief eingeschnittenen Täler rundherum. Von Strepeis wählen wir die reizvolle Route durch das Tesinatal zum höchstgelegenen Kloster Europas, dem Santuario Sant’Anna di Vinadio. Ein befestigter Weg sorgt trotz steilen Steinhalden für einen angenehmen Aufstieg auf den Passo d’Orgials. Auf der andern Seite wirkt die Natur unberührt und die Laghi della Valletta laden noch vor dem Rifugio Malinvern zum Baden ein. An rötlichem Gestein, schillernden Bergseen und dem königliches Jagdschloss vorbei steigen wir ab nach Terme di Valdieri, dem Ziel der diesjährigen Weitwanderung mit den heissen Schwefelquellen. Und wir übernachten dort, wo wir letztes Jahr gestartet sind! Am letzten Tag fahren mit Bus oder Taxi nach Cuneo, einer attraktiven Stadt und Ausgangspunkt für viele Täler im südlichen Piemont.

Streckenverlauf
Tag 1, Sa 6.7.24, Hinreise Luzern- Mailand – Cuneo – Valle Maira
Tag 2, So 7.7.24, Bassura – Celle di Macra 4.5h
Tag 3, Mo 8.7.24, Celle di Macra - Santuario San Magno 5.45h
Tag 4, Di 9.7.24, Santuario San Magno – Sambuco 6h
Tag 5, Mi 10.7.24, Sambuco – Strepeis 5h
Tag 6, Do 11.7.24, Strepeis - Sant’Anna di Vinadio 5.30h
Tag 7, Fr 12.7.24, Sant’Anna di Vinadio – Rifugio Malinvern – 5.30h
Tag 8, Sa 13.7.24, Rif. Malinvern – Terme di Valdieri 5.30h
Tag 9, So 14.7.24, Rückreise Terme di Valdieri – Cuneo – Mailand - Luzern

Angaben nach Rother Wanderführer: GTA Grande Traversata delle Alpi, in 65 Tagen durch das Piemont ans Mittelmeer, Iris Kürschner, Dieter Haas, Bergverlag Rother, München 2022

Profil

1. Tag: Aufst: 780 Hm, Abst: 440 Hm
2. Tag: Aufst: 960 Hm, Abst: 400 Hm
3. Tag: Aufst: 720 Hm, Abst: 1300 Hm
4. Tag: Aufst: 1100 Hm, Abst: 1100 Hm
5. Tag: Aufst: 1180 Hm, Abst: 430 Hm
6. Tag: Aufst: 810 Hm, Abst: 1000 Hm
7. Tag: Aufst: 780 Hm, Abst: 1250 Hm

Anreise mit

ÖV

Zeit und Treffpunkt

Genaue Angaben folgen später.

Benötigtes Material

Genaue Angaben folgen später.

Sonstiges

Teilnehmende des letzten Jahres werden bevorzugt behandelt.