Schnellere Rettung dank 3-Antennen LVS

von

Bei Skitouren tragen wir dem Rechnung, indem wir angepasst an die Verhältnisse, die Gruppe und das Gelände defensiv planen und unterwegs sind. Dabei kann das Restrisiko Lawinenverschüttung trotz aller ergriffenen Massnahmen nie ganz ausgeschlossen werden.

Um im Notfall die bestmögliche Rettung zu gewährleisten ist eine zeitgemässe Sicherheitsausrüstung und ein regelmässiges Training mit dem LVS, der Sonde und der Schaufel überlebenswichtig. Alte 1- und 2-Antennegeräte schneiden bei Suchübungen, auch bei Experten, deutlich schlechter ab, als moderne, digitale 3-Antenne LVS-Geräte.

Teilnehmende mit alten Geräten können vom Tourenleiter abgewiesen werden.

Weitere Infos dazu in den News.

Ein LVS Testbericht als Übersicht.

Zurück